Ordentlich was auf die Ohren: Drei neue Corporate Podcasts

Die audiowest-Podcastfamilie wächst weiter: Im Spätsommer gingen drei neue Corporate-Podcasts an den Start, zum Teil aus ganz unterschiedlichen Branchen.

Laut einer Reuters-Studie aus dem Jahr 2021 hört jeder vierte Deutsche über 14 Jahren Podcasts. Mehr als ein Indiz dafür, dass dieses Medium nach wie vor auf dem Vormarsch ist. Allein im audiowest-Portfolio gibt es aktuell über 15 verschiedene Podcasts. Thematisch sind sie breit aufgestellt: True Crime, Fußball, Nachhaltigkeit, Theater- und auch Energiethemen sind vertreten.

Im Spätsommer gingen direkt drei neue Podcasts online. Alle drei haben etwas gemeinsam: Sie sind Corporate-Podcasts. Das heißt, dass sie gemeinsam mit unseren Kunden entstehen. Es geht um ihre Themen und sie selbst stehen als Gesprächspartner:in zur Verfügung. Ein Beispiel dafür ist „Aufgeladen – der Stadtwerke Hamm-Podcast“. Moderiert von den Morgenmoderator:innen Lena Heße und Philipp Kania von Radio Lippewelle geht es um alle Themenbereiche, mit denen die Stadtwerke Hamm für ihre Kunden da ist. Unternehmenssprecherin Cornelia Helm: „Podcasts werden inzwischen von vielen Menschen zu unglaublich vielen Themen gehört. Energieversorgung hatte bisher wenig Spannung zu bieten. Das wandelt sich gerade sehr. Wir haben viel zu erzählen und richtig Lust darauf, das auch mal ganz frei von vielen Zwängen zu tun – im Podcast“.


Von der Konzeption über die Produktion bis zur Veröffentlichung tritt hier audiowest als Full-Service-Dienstleister auf. Das weiß auch Tim Rezun von der Friedel Schültke Bad & Heizung GmbH. Mit ihm setzt audiowest einen Podcast rund um das Thema „Heizen in der Zukunft“ um, ein Bereich der durch die Gaskrise brandaktuell ist. Damit ist dieser Podcast genau richtig für alle, die sich gerade unsicher sind, ob sie eine neue, sparsamere Heizung brauchen oder ob nicht andere Maßnahmen sinnvoller sind.


Kultureller wird es in dem Podcast „Bühne frei – Der Theater Dortmund Podcast“. In enger Zusammenarbeit mit dem Theater Dortmund ist hier ein Podcast-Projekt entstanden, dass neue Wege geht. Das Theater Dortmund hat sich zu einem wichtigen kulturellen Zentrum im Ruhrgebiet entwickelt. Wie faszinierend die Welt des Theaters ist, ist in dem neuen Podcast zu hören. Auch hier ist audiowest seit der ersten Sekunde an der Seite des Theaters gewesen. In mehreren Treffen hat audiowest gemeinsam mit dem Theater die inhaltlichen Schwerpunkte der Folgen herausgearbeitet, einen Namen gefunden, das Sounddesign erstellt, die Grafik für den Auftritt in den Podcast-Apps erstellt und die Pilotfolge aufgenommen. Außerdem nutzt audiowest hier auch die Synergieeffekte der Sendergruppe. Aufgrund der journalistischen Ausbildung des Hosts von audiowest, entsteht kein einfacher „Werbepodcast“, sondern ein Audioangebot, das einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Theaters gibt. Der Podcast wird in den audiowest-Sendern Radio 91.2, Radio Vest und Antenne Unna bereitgestellt.


Dabei ist der Podcast „Bühne frei – Der Theater Dortmund Podcast“ sowohl gedacht für Dauerkarteninhaber im Theater als auch für Menschen, die noch nie im Theater waren, sich aber für das Thema interessieren. Es soll ein Podcast sein, der mit hochgezogener Nase beibringen will, was Theater denn zu sein hat, sondern viel mehr die Faszination für das Theater zu erklären, mit emotionalen und enthusiastischen Theater-Mitarbeitern zu sprechen und so noch viel mehr Menschen für diese Kunstform zu begeistern.

Weitere Themen rund um audiowest
und unsere Sender